Home | Up one level | Previous | Next

Zum gegenwärtigen Stand des Strahlungs-
problems,

Von W. Ritz und A. Einstein.

Physikalische Zeitschrift, 10 Jahrgang, No 9,
Seite 323-324, (1909).

    Zur Aufklärung der Meinungsverschiedenheiten, welche in unseren beiderseitigen Publikationen 1) zutage getreten sind, bemerken wir Folgendes.
    In den speziellien Fällen, in denen ein elektro-

      -------

1) W. Ritz, diese Zeitschr. 9, 903-907, 1908 und A. Einstein, diese Zeitschr. 10, 185-193, 1909.

__________________________________________________________

Page 324

magnetischer Vorgang auf einen endlichen Raum beschränkt bleibt, ist die Darstellung des Vorganges sowohl in der Form

Retarded Potential
als auch in der Form
Advanced Potential
und in andern Formen möglisch.
    Während Einstein glaubt, dass man sich auf diesen Fall beschränken könne, ohne die Allgemeinheit der Betrachtung wesentlich zu beschränken, betrachtet Ritz diese Beschränkung als eine prinzipiell nicht erlaubte. Stellt man sich auf diesen Standpunkt, so nötigt die Erfahrung dazu, die Darstellung mit Hilfe der retardierten Potentiale als die einzig mögliche zu betrachten, falls man der Ansicht zuneigt, dass die Tatsache der Nichtumkehrbarkeit der Strahlungsvorgänge bereits in den Grundgetsetzen ihren Ausdruck zu finden habe. Ritz betrachtet die Einschränkung auf die Form der retardierten Potentiale als eine der Wurzeln des zweiten Hauptsatzes, während Einstein glaubt, dass die Nichtumkehrbarkeit ausschliesslich auf Wahrscheinlichkeitsgründen beruhe.

Zurich, April 1909

-------------------

There was a third paper in the series [W. Ritz, ibid, 10, 224-225, 1909] which was not referenced in this article.

Installed as a web page at Shade Tree Physics on 27 Feb 2010. Latest update 05 Jan 2011.

Send comments/enquiries to Bob Fritzius at fritzius@bellsouth.net
Home | Up one level | Previous | Next

Top